Radwanderung zur Garchinger Gießen

Die Garchinger Gießen ist einer der urtümlichsten und wildesten Bäche des Münchner Nordens deren wechselvolle Geschichte wir erfahren wollen.

Datum
17.03.2018 10:00 - 12:30

Ort
Garching Obstgarten

Peter Martin möchte uns dieses Kleinod der Isarauen bei unserem Radlausflug
näherbringen. „Gießenbäche“ sind Auenrandnahe Abflussrinnen, die meist in der
Au ihr Quellgebiet haben und die durch Hoch- und Niedrigwasser eines großen
Wildflusses in einer besonders charakteristischen Weise geprägt werden. Die
heutige Gießen hat seit der Isarregulierung eine wechselvolle Geschichte, die im
Gelände „nachlesbar“ ist.
Der Radausflug mit kurzen Wanderungen (ca. 2 1/2 Std.) führt vom Zusammenfluss
mit dem Mühlbach bis zum Oberlauf der heutigen Gießen, dann weiter zur
Alten Gießen, zur Älteren Gießen und zum einstigen Quellgebiet der „Urgießen“.
Bitte wetterfeste Bekleidung, feste, hohe Wanderschuhe, ein Fahrrad und evtl.
eine Brotzeit mit Getränk mitnehmen.
Melden Sie sich bitte kurz an unter: 089-6909776 oder e.endriss@web.de.
Wir freuen uns über eine rege Teilnahme!

Treffpunkt: 17. März, 10.00 Uhr im Obstgarten